Donnerstag, 3. Januar 2013

Viewsonic G Tablet mit Ice Cream Sandwich

Tot geglaubte leben länger - so oder ähnliches gilt es wohl klar für's GTablet.

Sonntag, 30. Oktober 2011

Android 3.0.1 oder GTabComb auf dem G Tablet


Nachdem jetzt seit über einem 3/4 Jahr Froyo super stabil auf dem GTab lief, war es Zeit mal wieder dem Spieltrieb zu gehorchen... Also kurz eine Übersicht der aktuellen ROMs angeschaut, und die Entscheidung war schnell getroffen. Wenn schon neu, dann auch gleich Android 3.0 Honeycomb. Ist zwar noch ein beta, aber bis auf ein paar Kleinigkeitn (Kamera tut nicht, einige Force Closes, Flash schwierig) sollte es meinen Ansprüchen genügen.
Also ratzi fatzi das Image runtergeladen und mit Clockwork 0.8 installiert. Vorher lief ein VegaN 5.1, der Bootloader ist also 1.0
Das Resultat:

Und was gibt es sonst zu berichten:
Erster Eindruck
  • Sieht geil aus. Oberfläche ist schick, alles sehr flüssig, die neuen Versionen der Google Apps sind deutlich besser für ein Tablet geeignet (vor allem Mail) als die Froyo-Varianten. Widgets deutlich schnuckliger.
  • Ist gefühlt langsamer. Der Quadrant Score ist wohl besser als beim VegaN, allerdings fühlt es sich geringfügig langsamer an. Screen Rotation bei Bewegung ist etwas verzögert, dafür schicker gemacht.
  • Market tut nicht. Siehe vorherigen Post, hier muss man den Market für Tablets kurz nachziehen.
  • Flash tut nicht. Empfehlung ist Opera Mobile, allerdings bin ich damit gar nicht glücklich. Videos werden geladen, aber Geschwindigkeit und Nutzbarkeit war unter Froyo mit DolphinBrowser HD deutlich besser. Könnte zum Show Stopper werden
  • Umgewöhnung geht schnell. Alles etwas anders, aber recht intuitiver Umstieg möglich. HW/Soft-Knöpfe auf dem Tabletrahmen verrichten sauber ihren Dienst, bis auf den "Einstellungen"-Knopf. Der ist leider tot.
Fazit: Umstieg ist einfach und schnell gemacht, wer kein ultimativer Flash-Typ ist, sondern eher normales Browsing + eMail nutzt, dem sei HoneyComb als GtabComb beta 3 empfohlen. Alle anderen: Abwarten und Tee trinken. Oder vielleicht doch Ingwerbrot essen?

Google Market für Tablets

http://forum.xda-developers.com/showpost.php?p=17983747&postcount=1

Nachdem ich jetzt Honeycomb auf dem GTablet laufen habe, musste auch der neue Markt her. Einfach das apk auf der obigen Seite sideloaden und schon lassen sich alle Apps aus dem Markt sauber installieren. Mit der alten Version kam regelmässig die Fehlermeldung "Kauf fehlgeschlagen" oder so ähnlich...

Sonntag, 24. Juli 2011

G Tablet für Dummies

Start Here - Viewsonic GTablet For Dummies

Einiges, was ich mir für diese Seite vorgenommen hatte, hat jetzt netterweise ein Kollege aus der englischsprachige G-Tablet Community übernommen. So finden sich hier Anleitungen, wie man von ROM zu ROM kommt,  oder nen g-brick wieder hinbekommt...

Sonntag, 15. Mai 2011

Facebook API Scanner

http://zesty.ca/facebook/

Einfach mal eigene ID eingeben und freuen, daß man alle Datenschutzfeinheiten von Facebook im Griff hat.
Oder nach dem Schock, was alles für jeden öffentlich sichtbar ist, schnell zu Facebook wechseln und das Profil sicher machen...

Have Fun.

Freitag, 22. April 2011

Böses Android oder leichtgläubige Benutzer?

Bewegungsprofil: Auch Google-Smartphones unter Verdacht - Handy - FOCUS Online
Nachdem gestern die Nachrichten voll vom 'bösen' iOS waren, das Bewegungsdaten für ein Jahr speichert  und wohl auch an Apple sendet, schaut man jetzt auch auf Android. Sinnvoll!
Egal was das Ergebnis ist, ist doch auch in erster Linie jeder einzelne Benutzer für seine Daten verantwortlich. Lest die AGB, lest die Datenschutzrichtlinien!! Auch wenn es 30 kleingedruckte Seiten sind, es sind Eure Daten. Ich schaue mir bei jeder App an, welche Rechte sie auf meinem Device haben möchte. Ein Newsreader, der auf das Adressbuch und meine Geokoordinaten zugreifen will, macht mich stutzig; es gibt sicher einen, dem ich auch per Konfig  sagen kann, welche News ich haben möchte...
Ein gesundes Maß an  Misstrauen ist aus meiner Sicht bei jedem noch so geilen Tool angebracht.

Sonntag, 17. April 2011

Blackberry Playbook - Für's erste eher kein geiles Tool?

Schlechte Kritiken: Beim Blackberry-Hersteller liegen die Nerven blank - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Netzwelt
Mancher hat auf das Playbook als ernsthafte Konkurrenz für das iPad oder Android Tablets gehofft. Mehr noch, es schwingt dir Erwartung mit, daß das Playbook Tablet PCs endlich business-fähig macht. Aber nach all dem sieht es zur Zeit noch nicht wirklich aus. Wenn die angekündigten Updates ordentliches Mailing und auch effiziente Nutzung von Office Software erlauben könnte es etwas werden. Das Grundkonzept, ein Tablet nur über das Smartphone -hier ein Blackberry- in's Netz zu bringen, halte ich für viele Anwendungsbereiche für tragfähig. Außerdem spart es HW und Kommunikationskosten.
Also lassen wir und überraschen und bleiben so lang - beim G Tablet :)

Mittwoch, 13. April 2011

Avidemux die Zweite

Die aktuelle stabile Version 2.5.4 von Avidemux funktioniert bei HD Material irgendwie nicht und so habe ich den Nightly Build ausprobiert (R7135, Win64). Nach einem ersten Absturz hat es dann doch geklappt. "Das Geheimnis meines Erfolges" auf ZDF HD über die Sat-Karte (WinTV Nova HD-S2) aufgenommen, Schnittmarken gesetzt und Ausgabeformat konfiguriert: Video Output auf Copy, Audio Output auf Copy und das Ausgabeformat auf Mkv Muxer. Großartig, auch wenn das Ergebnis nicht rekodiert und transkodiert wurde, so habe ich doch den Film "extrahieren" können und als MKV speichern. Knapp 8 GB groß ist das Ergebnis. Außer VLC habe ich allerdings noch keinen Player ausprobiert. Spannend wird, ob die Wiedergabe über den Sat Receiver (Smart CX10) funktioniert. Aber davon berichte ich ein anderes Mal. Jetzt schneide ich erst mal den nächsten Film...